Der Schatz im Silbersee - Erfolgsgeschichte des deutschen Films
 
Von: Weber Reinhard, Wrage Solveig

Jahr: 2012
Seiten: 100
17 x 24 cm, 40 Abb. sw, gebunden
Preis: 21.00 EUR
ISBN: 978-3943127010
 
Anlässlich des 100. Todestages von Karl May und des 50. Jubiläums der Leinwandadaption seines Romans DER SCHATZ IM SILBERSEE erschien eine umfassende Monografie zu diesem Film. Als dieses Projekt Anfang der 1960er Jahre in Angriff genommen wurde, glaubten nur wenige an einen Erfolg, denn bisherige Karl-May-Verfilmungen hatten nur bescheidenen Anklang gefunden. Doch von seiner Uraufführung am 12.12.1962 weg wurde der Film zu einem Riesenerfolg und gilt auch heute noch als einer der größten Kassenschlager des deutschen Kinos. Die seitdem vergangenen Jahre und die Computer-Cinematographie konnten seiner Faszination nichts anhaben. Die Publikation berichtet ausführlich über die Entstehungsgeschichte und den Erfolg des Films und analysiert ihn, wobei der Schwerpunkt auf dem Vergleich von Handlung und Figuren zwischen der Jugenderzählung und dem Film liegt. Daneben gibt es einen kurzen Abriss über Karl May und die Entstehung des Romans.


„[…] Nun wird da thematisch kein Neuland betreten, aber in Summe gelingt hier doch eine runde und lebendige Darstellung, die mit manch lieb gewordenen Legenden aufräumt. […] Für den einzigen harschen Missklang sorgte damals die erste Stellungnahme der Wiesbadener Filmbewertungsstelle, die dem Streifen zunächst jedes Prädikat verweigerte. Hier kann man dieses Dokument muffiger Filmspießigkeit endlich einmal in vollem Wortlaut nachlesen. Auch anderswo nur auszugsweise zitierte Kritiken (etwa jene aus dem US-Branchenblatt „Variety“ sind hier dankenswerter- und erhellenderweise in extenso wiedergegeben. Das heimliche Herzstück des ganzen Buches aber ist sein Schlussteil: Unter dem lakonischen Titel ‚Die Filmanalyse’ geht Solveig Wrage in die Vollen. […] Das ist gut gesehen und gut geschrieben. […]“
Karl May & Co. Nr. 04/12

„Gewohnt ausführlich, fachlich fundiert und kurzweilig widmet sich der Fachverlag für Filmliteratur der Erfolgsgeschichte eines der berühmtesten deutschen Filme der Nachkriegszeit, dem ‚Schatz im Silbersee’. Mit dem Schöpfer der Romanvorlage, mit einem Kapitel zu Karl May, beginnt dieses Buch. Führt dann über den Produktionsvorlauf, in dessen Zuge man erfährt, dass es nicht wenige gab, die diesem Projekt ein glorreiches Scheitern vorhersagten, über die Auswahl der Schauspieler, die Dreharbeiten in Jugoslawien bis zur Filmanalyse. Also bis zu jener riesigen Erfolgswelle, die ‚Der Schatz im Silbersee’ verdientermaßen auslöste. Neben der puren Faktenfülle dieses Buches sind es die äußerst lesenswerten, oft nebensächlichen Anekdoten, die einen von Beginn an fesseln […] Kurz und knapp: ein tolles Buch!“
kult! Nr. 8 2013

 
......
Impressum - Datenschutz